Logo Allmyblog
Logo Allmyblog
Lien de l'article    

VORINSTALLIERT

Akku kaufen, Notebook/Laptop Akkus und Adapter /Netzteil - akkukaufen.com
Contacter l'auteur de ce blog

CATEGORIES
- laptop akku

5 DERNIERS ARTICLES
- Akku Asus n61vg www.akkukaufen.com
- Akku HP Compaq nw8440 www.akkukaufen.com
- Batterie Apple A1496 www.magasinbatterie.com
- Akku HP Compaq 6720s www.akkukaufen.com
- Akku Toshiba pabas223 www.akkukaufen.com
Sommaire

CALENDRIER
LunMarMerJeuVenSamDim
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031
<< Janvier >>

BLOGS FAVORIS
Ajouter vorinstalliert à vos favoris
 Akku Dell Latitude E4300 www.akkukaufen.com Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Das Durchschnittsalter steigt aber nicht nur an, weil langjährige Spieler immer älter werden. Durch die große Verbreitung von Unterhaltungselektronik und Smartphones und deren immer einfachere Bedienung finden auch ältere Menschen den Weg zu Videospielen. Die Anzahl der Spieler im Alter über 50 Jahren stieg laut GfK innerhalb der vergangenen zwölf Monate um rund 500 000 auf 8,4 Millionen. Sie machen damit rund ein Viertel (25 Prozent) der Videospieler aus.Beliebteste Spielplattform der Deutschen ist nach wie vor der PC. Obwohl er gegenüber Konsolen und Mobilgeräten an Nutzern einbüßte, spielen nach wie vor rund 18,4 Millionen (54 Prozent) am Computer oder Notebook. Dicht darauf folgen Smartphones mit 17,2 Millionen Nutzern vor den Konsolen (15,6 Millionen). Diese beiden Plattformen gewannen laut dem BIU im Jahr 2015 jeweils rund 700 000 Nutzer hinzu.Taipei (dpa) - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause einsteigen.Der am Montag auf der Messe Computex vorgestellte kleine Roboter "Zenbo" hat ein rundes Gehäuse mit Rädern und einen Kopf mit einem Touchscreen-Bildschirm als "Gesicht". Er kann Fragen beantworten, auf Sprachbefehl vernetzte Technik im Haus bedienen oder Informationen wie zum Beispiel Kochrezepte aus dem Internet abrufen.

Damit schließt "Zenbo" von den Funktionen her an Geräte wie Amazons Lautsprecher "Echo" oder Googles jüngst angekündigten Lautsprecher "Home" an - nur eben beweglich und mit Display. Digitale Assistenten für alle Lebensbereiche mit künstlicher Intelligenz im Hintergrund gelten als der neue große Trend in der Technologieindustrie. Auf dem Markt sind bereits auch mehrere Roboter für Zuhause und die Dienstleistungsbranche, am bekanntesten ist "Pepper" von der französischen Firma Aldebaran, die dem japanischen Telekom-Konzern Softbank gehört.Asus sucht nach neuen Wachstumsfeldern, während das PC-Markt schrumpft und sich das Geschäft mit Smartphones abkühlt. Zugleich präsentierte die Firma am Montag auch das neue ultra-dünne Notebook ZenBook 3.Berlin (dpa/tmn) - Ob im Smartphone, Notebook, Tablet oder im E-Bike: Über die Akkus in Elektronikgeräten halten sich die hartnäckigsten Mythen. Aber welche sind Unsinn und an welchen ist doch ein Stückchen Wahrheit dran? Hier eine Übersicht:

Geschichten über brennende oder explodierende Akkus stammen meist aus der Zeit der Nickel-Cadmium-Batterien. "Bei Lithium-Ionen-Akkus, die sich in heutigen Smartphones und Laptops befinden, ist das praktisch ausgeschlossen", sagt Matthias Baumann vom Tüv Rheinland. "Die Schutzmechanismen innerhalb der Zelle und des Ladegerätes - in dem Falle des Telefons oder des Laptops - verhindern ein Überladen." Funktioniert der Akku korrekt, stoppt der Ladevorgang bei voller Ladung oder zu hoher Temperatur automatisch. "Ist der Akku voll aufgeladen, während das Gerät noch am Netz hängt, wird zunächst dessen Energie verbraucht, zum Beispiel, bis der Akku nur noch 95 Prozent hat. Dann werden die fehlenden 5 Prozent aufgeladen", sagt Sergej Rothermel vom Batterieforschungszentrum MEET aus Münster. Das schont den Akku, der Nutzer kriegt davon aber nichts mit.

Korrekt - allerdings nicht für neue Batterien. "Nickel-Cadmium Batterien, wie sie früher eingesetzt wurden, litten unter dem sogenannten Memory Effekt", sagt Tobias Placke vom MEET. Wurden die Akkus nicht komplett entladen, konnte es passieren, dass ihre Kapazität sank. Sie "merkten" sich, wie viel Energie zwischen den Ladezyklen verbraucht wurde. In heutigen Lithium-Ionen-Zellen gibt es diesen Effekt nicht mehr. Bei den Nickel-Metallhydrid-Akkus - also den wieder aufladbaren Batterien, die man beispielsweise in Videospielcontrollern verwenden kann - lässt sich dieser Effekt durch einen erneuten, vollständigen Ladezyklus rückgängig machen.Prinzipiell richtig, da die ersten Ladezyklen der Lithium-Ionen-Akkus die kritischsten sind. "Aber genau aus diesem Grund werden diese Zyklen bereits im Werk durchgeführt", sagt Dirk Uwe Sauer von der RWTH Aachen. Auch ist es für die Lebensdauer eher schädlich, den Akku immer von "ganz leer" auf "ganz voll" aufzuladen. "Diese sogenannten tiefen Zyklen verkürzen die Lebensdauer", sagt Sergej Rothermel. "Flache Zyklen - also, den Akku von 20 auf 70 Prozent aufladen, sind hingegen optimal." Die meisten Hersteller empfehlen bei Auslieferung, den Akku zunächst vollständig zu laden. Das liegt daran, dass sie nicht voll aufgeladen ausgeliefert werden.

Ganz im Gegenteil: "Akkus sollten möglichst kühl gelagert werden. Zehn Grad Temperaturerhöhung verdoppeln die Alterungsgeschwindigkeit", sagt Dirk Uwe Sauer. Der Forscher empfiehlt sogar, Akkus gut verpackt im Kühlschrank zu lagern. Zum Beispiel den des Laptops, wenn er hauptsächlich wie ein Desktop im Dauereinsatz auf dem Schreibtisch ist und am Stromnetz hängt. "Allerdings sollten sie dann nicht ganz leer sein. Bei ca. 20 Prozent Ladung lassen sich Akkus am besten lagern, wenn die Lebensdauer verlängert werden soll". Vor dem nächsten Aufladen muss der Akku jedoch wieder Zimmertemperatur annehmen.Für Bleibatterien, etwa für Autos und Motorrädern, gilt das tatsächlich. Bei Lithium-Ionen-Batterien nicht. "Ein Lithium-Ionen-Akku altert am schnellsten, wenn er im vollgeladenen Zustand ist. Allerdings sollten Akkus auch nicht leer gelagert werden", sagt Dirk Uwe Sauer. Durch die Selbstentladung kann es passieren, dass ein Akku zu leer wird und deshalb vom Ladegerät nicht mehr geladen werden kann. Ein E-Bike mit leerem Akku über den Winter im Keller zu lagern ist sicherlich nicht gut. Zwar ist der Keller klimatisch gut geeignet - aber die Ladung sollte bei 20 Prozent liegen. Will man auf Nummer sicher gehen, sollte gelegentlich der Ladezustand überprüft werden.

Kein Problem. Smartphones und Notebooks mit Lithium-Ionen-Akkus kann man problemlos während der Ladung nutzen. "Im Gegensatz zu den alten Akkutechnologien können sie diese jederzeit laden, den Ladevorgang unterbrechen und dann wieder weiter aufladen", sagt Matthias Baumann vom Tüv Rheinland. "Das macht dem Akku nichts."München (dpa) - Das Geschäft mit Personal Computern geht auch in Deutschland weiter stetig zurück. Nach Berechnungen der Marktforscher von Gartner wurden im ersten Quartal des Jahres hierzulande 2,53 Millionen PCs verkauft, das entspricht einem Rückgang um 7,8 Prozent.Demnach gingen die Verkaufszahlen bei Desktop-PCs um 12 Prozent zurück, Notebooks verzeichneten einen Rückgang von 5 Prozent. Vor allem die Nachfrage der Konsumenten trübte das Geschäft. "Endverbraucher bleiben gegenüber PCs weiterhin eher gleichgültig", sagte Gartner-Analystin Meike Escherich. "Stattdessen nutzen sie Smartphones zunehmend auch zu Hause."Der Absatz bei privaten Nutzern ging demnach sogar um 22 Prozent zurück. Abgefedert wurde der Trend von der Nachfrage bei Geschäftskunden, hier gab es sogar ein Plus von 6 Prozent. Für das zweite Halbjahr erwartet Escherich, dass Unternehmen mit dem Umstieg auf Windows 10 beginnen werden. Ob das mit einem Austausch von PCs einhergehen wird, bleibe abzuwarten.Nicht alle Hersteller sind laut Escherich bei dem anhaltenden Druck auf dem Markt in der Lage, sich zu behaupten. So sei das mittlere Marktsegment in den vergangenen Jahren weitgehend zusammengebrochen. "Samsung, Sony und Toshiba haben seit 2011 zusammengenommen 10 Prozent Marktanteil in Deutschland verloren."

Lenovo behauptet sich demnach weiter mit einem Anteil von 20,8 Prozent als Marktführer, trotz eines Absatzrückgangs von 11,8 Prozent. Es folgen HP mit 18,7 Prozent, Asus mit 10 Prozent und Acer mit 8 Prozent Marktanteil. Innerhalb eines Jahres sackten die Verkäufe des Viertplatzierten um satte 30,2 Prozent ab.Acers Chromebook 14 kommt mit Aluminiumgehäuse, zwei USB-3.0-Anschlüssen und bis zu 14 Stunden Batterielaufzeit. Der Googlecomputer ist mit HD- und Full-HD-Bildschirm lieferbar (1366 zu 768 Pixel/1920 zu 1080 Pixel), hat maximal vier Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und bis zu 32 GB Festspeicher - mehr Speicher gibt es dann über Googles Onlinespeicher Drive. Ab Juni gibt es für Chromebooks auch Zugang zum Android Play Store, was die Nutzbarkeit noch einmal erweitert. Kosten: Ab 329 Euro aufwärts für die kleinste Ausstattung.

Canons Powershot SX620 HS kann auch weit entfernte Motive nah ranholen. Dafür hat die Kompaktknipse mit 20,2 Megapixeln auflösendem Sensor einen 25-fachen Zoom, digital ist bis zu 50-fache Vergrößerung drin. Damit die Bilder nicht verwackeln, gibt es Bildstabilisierung und intelligente Aufnahmemodi. Videos filmt die Kamera in Full-HD-Auflösung. Per WLAN können die auf SD-Karten gespeicherten Fotos und Videos schnell ins Netz geladen werden. Die Powershot SX620 HS gibt es in den Farben Rot, Schwarz und Silber für rund 265 Euro.Garmin packt ein GPS-Modul in ein Fitnessarmband. Das Ergebnis heißt Vivosmart HR+ und soll zurückgelegte Strecken und Geschwindigkeiten nun noch genauer messen. Daneben erfasst das Armband die Pulsfrequenz und zeigt den Kalorienverbrauch an. Die Sensoren unterscheiden auch, ob gelaufen, geradelt oder geschwommen wird und speichert die Daten der Sportart entsprechend. Wird ein Telefon per Bluetooth gekoppelt, werden auch eingehende Anrufe auf dem kleinen Display angezeigt. Der Fitnesstracker mit Satellitenverbindung kostet rund 220 Euro.256 Gigabyte auf einer Micro-SD-Speicherkarte gibt es jetzt mit Samsungs Evo Plus. Der Mini-Speicherchip fasst so viele Daten wie manch eine Computerfestplatte, ist wasserdicht, bis 85 Grad temperaturbeständig und gegen Röntgenstrahlen und Magnetfelder abgeschirmt. Per Adapter lässt er sich auch in normalgroßen SD-Kartenslots nutzen. Die Miniaturisierung hat aber auch ihren Preis. Die Speicherkarte für Kameras, Smartphones und Tablets kostet rund 250 Euro.

Jetzt sind die Voraussetzungen anders, auch wenn beim Neustart wieder einige Asse fehlen werden: Sami Khedira ist ebenso wie Erik Durm verletzt. Weltmeister Benedikt Höwedes und das zum AS Rom gewechselte Verteidigertalent Antonio Rüdiger befinden sich noch im Aufbautraining. André Schürrle ist nach Muskelproblemen ebenfalls in Wolfsburg gerade erst wieder ins Teamtraining eingestiegen.Löw könnte auch schon erste EM-Fingerzeige geben, etwa auf der Torhüterposition: Die Zeit von Roman Weidenfeller (35), der auch in Dortmund nicht mehr erste Wahl ist, ist abgelaufen. Ein Junger wird nachrücken zu Neuer und Ron-Robert Zieler. Als Favorit gilt Champions-League-Sieger Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona.Am Montagabend weilte Löw in London. Beim Premier-League-Spiel zwischen dem Arsenal und dem FC Liverpool (0:0) konnte er neben Weltmeister Mesut Özil auch den bisherigen U21-Kapitän Emre Can über 90 Minuten im Mittelfeld von Liverpool beobachten. Zum Mann mit EM-Perspektive könnte auch Daniel Ginczek werden, der in seinen letzten elf Bundesligaspielen für den VfB Stuttgart neunmal traf. Mit Topleistungen in Dortmund empfiehlt sich zudem Marcel Schmelzer für ein DFB-Comeback. "Seit dem Winter bin ich verletzungsfrei", begründete der Linksverteidiger seinen krassen Formanstieg.

Löw hat bei einem Treffen seines Trainerstabs mit der Scouting-Abteilung in Hamburg die erste Länderspielwoche der EM-Saison akribisch vorbereitet. Die Gegner wurden analysiert, die Trainingsschwerpunkte festgelegt, berichtete sein Assistent Thomas Schneider: "Unser absoluter Fokus liegt auf dem Spiel gegen Polen." Das ist praktisch schon das Endspiel um Platz eins in Gruppe D.Es muss nicht immer ein teures Notebook sein: Schnäppchenjäger können auch in der unteren Preisklasse gute Laptops finden. Ein paar Tipps können Käufern bei der Suche nach einem günstigen, aber zugleich guten Notebook helfen:Prozessor: Die Augen auf haben sollten Nutzer vor allem beim Prozessor: "Speziell im Bereich 400 Euro kann man richtig schnelle Rechner mit Core i3- oder i5-Prozessoren bekommen – oder lahme Enten mit Atom oder Celeron", berichten die Experten des Computermagazins "c't" (Ausgabe 19/15). "Bei einem Core i3 oder Core i5 handelt es sich immer um eine potente CPU."

Berlin (dpa/tmn) - Motorola hat ein überarbeitetes Moto-G-Smartphone angekündigt. In der vierten Generation bietet das Mittelklasse-Handy nicht länger ein 5-Zoll-HD-, sondern ein 5,5-Zoll-Full-HD-Display sowie einen Achtkernprozessor (Snadragon 617), wie die Lenovo-Tochter mitteilt.Das Gehäuse des neuen Moto G ist weiter gewölbt und rund 0,8 bis 1 Zentimeter dick. Das LTE-Modul beherrscht nun den Cat-4-Standard, in Sachen WLAN bleibt es aber beim n-Standard. Die 13-Megapixel-Kamera (f/2.0) ist mit einem Laser-Autofokus aufgewertet worden, der Akku auf 3000 Milliamperestunden Kapazität gewachsen.Erstmals soll es nun auch eine Plus-Version des Moto G mit Fingerabdrucksensor und 16-Megapixel-Kamera (f/2.0) geben, die neben dem Laser- einen Phasenerkennungs-Autofokus besitzt und neben Full-HD- auch 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Außerdem ist das Plus-Smartphone optional mit 4 statt nur mit 2 GB Arbeitsspeicher erhältlich und besitzt eine Schnellladefunktion.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 22-10-2017 à 10h52

 « Article précédant Retour à l'accueil du blog Article suivant »

 Articles dans la même catégorie
- Akku Asus n61vg www.akkukaufen.com

- Akku HP Compaq nw8440 www.akkukaufen.com

- Batterie Apple A1496 www.magasinbatterie.com

- Akku HP Compaq 6720s www.akkukaufen.com

- Akku Toshiba pabas223 www.akkukaufen.com

- Batterie Apple Ibook G4 12inch www.magasinbatterie.com

- Akku fpcbp325ap www.akkukaufen.com

- Akku Dell Latitude D630 www.akkukaufen.com


 Liste des commentaires Ecrire un nouveau commentaire


 Ajouter un commentaire
Titre
Commentaire
:) ;) :o :D :s :( :@ :clown: :$ :star: +o( ^|
8( :] (6) (h) :p 9| :'( (y) (n) :| 8-| :{
:?: :nrv: (l) (u) :o/ :pig: :hand: (h5) :yin: :nuc: :x ;D
Auteur
E-Mail (facultatif)
Blog (facultatif)
Se souvenir de mes informations
Recopier le code ci-contre :


SYNDICATION
 
Fil RSS 2.0
Ajouter à NetVibes
Ajouter à Google
Ajouter à Yahoo
Ajouter à Bloglines
Ajouter à Technorati
http://www.wikio.fr
 

Allzic en direct

Liens Commerciaux
L'information à Lyon
Retrouvez toute l'actu lyonnaise 24/24h 7/7j !


L'information à Annecy
Retrouvez toute l'actu d'Annecy 24/24h 7/7j !


L'information à Grenoble
Retrouvez toute l'actu de Grenoble 24/24h 7/7j !


Application Restaurant
Restaurateurs, demandez un devis pour votre application iPhone


Fete des Lumières
Fête des lumières : vente de luminaires, lampes, ampoules, etc.

Votre publicité ici ?
  Blog créé le 21-10-2017 à 11h34 | Mis à jour le 22-01-2018 à 09h10 | Note : Pas de note